Fensterputzgerät Fensterputzgerät

Fensterreiniger

Immer mehr elektrische Fensterreiniger erobern den Markt und versprechen als Testsieger schnell und besonders streifenfrei jedes Fenster zu reinigen. Wir haben die einzelnen Tests genauer angeschaut um Ihnen zu helfen herauszufinden, welcher Fensterreiniger von Vildea, Kärcher, Leifheit u.v.m. für Sie geeignet ist.

Eines vorweg: Diese Fensterreiniger halten ihr Versprechen und vereinfachen das Fenster putzen. Mehr noch: Mit einem solchen Fenstersauger lassen sich tatsächlich streifenfreie Ergebnisse erzielen. Unter diesem Link erfahren Sie mehr zu den Fensterputzgeräten.

Wir vergleichen Akku Fensterreiniger, auch bekannt als Fenstersauger, Dampf Fensterreiniger und natürlich den klassischen Gummiabzieher. Braucht es wirklich noch eine weitere Maschine um das Fenster zu reinigen oder genügt der Gummiabzieher?

Gummiabzieher

Der Gummiabzieher für Fenster ist und bleibt der meist gebrauchte Fensterreiniger. Der Grund ist einfach, richtig eingesetzt funktioniert der Gummiabzieher absolut zuverlässig.

Sie brauchen nie darüber nachzudenken, ob Sie einen Akku aufladen müssen und das Wichtigste, der Gummiabzieher ist mit Abstand der günstigste Fensterreinger.

Hier finden Sie eine Anleitung wie Sie den Gummiabzieher für Fenster richtig einsetzen, um streifenfrei alle Fenster richtig reinigen zu können.

Der Gummiabzieher braucht im Gegensatz zu neueren elektrischen Fensterreinigern wie dem Kärcher Fenstersauger sehr viel mehr Übung, um wirklich streifenfrei die Fenster putzen zu können. Profis setzen auch heute noch auf den Gummiabzieher und dies hat seinen Grund, einerseits im unschlagbaren Preis, aber auch in der Zuverlässigkeit des Reinigers.

Hier erfahren Sie mehr: Gummiabzieher für Fenster richtig einsetzen.

Dampf Fensterreinger

Die ersten elektrischen Fensterreinger waren die Dampf-Fensterreinger. Dank dem Dampfreiniger können Fenster auch ohne umweltbelastende Reinigungsmittel gereinigt werden (Gem. Werbung). Der Wasserdampf löst den eingetrockneten Dreck auf, das Schmutzwasser muss dann je nach Modell mit einem Gummiabzieher abgezogen werden, oder wird direkt eingesaugt.

Die Vorteile eines Dampf-Fensterreinigers liegen besonders in der umweltfreundlichen Reinigung. Aus unsere Sicht ist dieses Verkaufsargument aber nicht besonders Nachhaltig. Mal ehrlich, wie oft wird denn ein Dampf-Fensterreiniger in seiner Lebensdauer eingesetzt? Alleine die Produktion eines Dampf-Fensterreinigers dürfte weitaus umweltbelastender sein, als das eingesparte Reinigungsmittel. Fakt ist, dass sich mit dem Dampf-Fensterreiniger Dreck lösen lässt.

Hier erfahren Sie mehr: Dampf-Fensterreiniger im Test.

Elektrische Fensterreiniger

Die neuste Generation von Fensterreinigern konzentriert sich nicht darauf den Dreck möglichst einfach zu lösen, sondern diesen möglichst einfach und vor allem streifenfrei zu entfernen. Kärcher hat mit dieser Idee bereits Millionen elektrischer Fenstersauger verkauft.

Das Prinzip funktioniert denkbar intelligent. Einfach das Fenster mit einem Reinigungsmittel gründlich putzen und anschliessend mit dem Akku betriebenen Fensterreiniger das Schmutzwasser aufsaugen. Die Fenstersauger von Kärcher funktionieren so gut, dass selbst Putzmuffel die Fenster erheblich schneller reinigen können und zudem kaum Schlieren oder Streifen übrig bleiben.

Natürlich kostet ein elektrischer Fensterreiniger ein Vielfaches mehr als ein handelsüblicher Gummiabzieher. Wer sein Geld sparen möchte, ist mit den Gummiabzieher immer noch am besten beraten, wer bereit ist den Preis für einen elektrischen Fenstersauger zu bezahlen, kann auch als ungeübter Fensterputzer viel Zeit und vor allem Nerven sparen.

Hier erfahren Sie mehr: Elektrische-Fensterreiniger im Test. Die besten elektrischen Fensterputzer im Test.

Fensterreiniger Konzentrat

Natürlich möchten Leifheit, Kärcher und Co. möglichst viel Geld an ihren Produkten verdienen, daher erstaunt es auch nicht, dass zu den elektrischen Fenstersaugern viel Zubehör verkauft wird. Die Palette reicht von Teleskopstangen bis zu Teleskop Fensterreiniger und Fensterreiniger Konzentrat. Letzteres braucht es nach unserer Erfahrung nicht. Wir haben in Tests ganz gewöhnliches Spülmittel verwendet und waren mit dem Testergebnis mehr als zufrieden.

Wer das Fensterreniger Konzentrat kauft, wird bestimmt ein min. ebenso tolles Ergebnis erreichen, er wird aber bestimmt auch 3 bis 5mal mehr für das Fensterreiniger Konzentrat bezahlen, als für ein Spülmittel.

Hier erfahren Sie mehr: Fensterreiniger Test 2015.

Machen Sie doch einfach selber den Test. Falls Sie einen elektrischen Fensterreiniger haben, versuchen Sie es erst einmal mit handelsüblichen Reinigungsmittel. Falls Sie dann nicht zufrieden sein sollten, können Sie immer noch ein teueres Fensterreiniger Konzentrat von einem der Markenführer kaufen.

Die aktuellen Leifheit Fenstersauger