Fensterputzgerät Fensterputzgerät

Fenster putzen mit Zeitung

Zeitungspapier der Mythos beim Fensterputzen

Fenster putzen Zeitung

Es ist und bleibt einer der hartnäckigsten Mythen im Netz. Fenster putzen mit Zeitung bringt nichts, oder zumindest nicht saubere Fensterrähmen. Die Druckerschwärze löst sich beim Abwischen des Schmutzwassers vom Zeitungspapier und haftet an den Fensterrähmen.

Wer seine Fenster regelmässig mit Zeitungspapier putzt, hat früher oder später verschmierte Fensterrähmen, die man kaum noch richtig reinigen kann. Wir klären auf was es mit diesem Mythos auf sich hat.

Viele schwören auch heute noch auf Zeitung und schreiben dem Altpapier besonders hohe Saugfähigkeit zu. Zudem vereihen alte Zeitungen den Fenstern beim Putzen einen besonderen Glanz und kosten nichts. All dies stimmt teilweise. Bei der Produktion von Zeitungen wird Spiritus eingesetzt.

In Kombination mit Wasser löst sich der Alkohl aus der Zeitung und löst Schmutz sehr effektiv auf, auch Fettflecken lassen sich mit Zeitungspapier gut lösen.

All diese Faktoren sprechen für den Einsatz von Zeitungspapier beim Fensterputzen. Das Problem ist, nichts jede Zeitungspapier ist geeignet. Je nach Herstellung ist das Zeitungspapier kaum saugfähig und hinterlässt Fusseln. Besonders Magazine oder hochglanz Hefte sind absolut ungeeignet.

Zeitungspapier und Druckerschwärze

Je nach Zeitungspapier und je nach Drucktechnik löst sich die Druckerschwärze von der Zeitung. Das Problem ist nicht, dass diese auf dem Fenster haften bleibt, sondern an den Fensterrähmen. Besonders bei Fenstern mit Holzrahmen sollte dringend vom Einsatz von Zeitungspapier abgesehen werden.

Fenster putzen Zeitung

Kunststofffensterrähmen sind deutlich weniger anfällig gegen die Druckerschwärze, aber selbst auf diesen sammelt sich bei mehrfachen Anwendung Schmutz an.

Der Spiritus im Zeitungspapier in Kombination mit der Saugfähigkeit des Papiers macht Zeitungen zu einem beliebten Reinigungsmittel für das Fensterputzen.

Unser Tipp: Verwenden Sie einfach Putz-Spiritus für das Fensterputzen. Dieser ist zwar nicht gratis, aber auch sehr günstig und hinterlässt keine hartnäckigen Spuren auf den Fensterrähmen.

Unser Fazit: Zeitungen sollte man lesen und nicht verwenden um Fenster zu putzen. Es gibt heute eindeutig besser Methoden um Fenster putzen zu können.

Fenster putzen mit Zeitung

Wir haben auf YouTube.com ein durchaus unterhaltsames Video zum Thema Fenster putzen mit Zeitung gefunden. Der Kamaramann ist zwar offensichtlich weniger am eigentlich Fensterputzen interessiert, als an der Dame die das Fenster putzt, aber was der daneben stehende Fensterputzprofi erzählt, stimmt schon. Viel Spass, und verlieren Sie das Fenster nicht aus den Augen!

Quelle: youtube.com / Frühstücksfernsehen