Fensterputzgerät Fensterputzgerät

Fenster putzen Microfaser

Microfasertücher zum Fensterputzen sparen Reinigungsmittel

In den letzten Jahren haben Microfasertücher eine wahre Revolution bei der Reinigung ausgelöst. Fenster putzen mit Microfaser ist effizient und spart Reinigungsmittel. Inzwischen gibt es auch Microfaser Handschuhe um Fenster zu putzen. Ob Sie einen Handschuh verwenden ist ihre Sache, aber im Umgang mit Microfasertüchern gibt es einige Tipps zu beachten.

Günstig und gut: AmazonBasics Microfaser-Reinigungstücher:

Microfasertücher sind besonders fein verarbeitete Tücher, deren Maschenzahl ca. doppelt so hoch wie bei einem Tuch auch Baumwolle ist. Die enorme Anzahl an Maschen verleiht dem Microfasertuch besonders gute Reinigungseigenschaften. Dies zeigt sich aufgrund einer gesteigerten Reinigungseffizienz bei unterschiedlichsten Verschmutzungen. Beim Wischen mit einem Microfasertuch berühren dank der feineren Stucktur mehr Maschen die Oberfläche als beispielsweise mit Baumwolle. Mit anderen Worten, mit Microfasern lassen sich beim Fensterputzen mit einem Wisch mehr Schmutz entfernen, als mit einem Baumwolltuch - so die Theorie.

Fenster putzen mit Microfasern macht Sinn, weil die Reinigung schlicht und einfach schneller möglich ist. Viele Menschen befürchten, dass die Microfasern die Oberfläche der Fenster zerkratzen. Diese Sorge ist nicht ganz unbegründet. Microfasertücher sind aus Polyester, welches einen relativ hohen Härtegrad aufweist. Bei häufiger Anwendung kann es zu Mikroschleifspuren auf Kunststoff kommen (Brillen). Damit dies passiert, müssen Sie jedoch sehr häufig und mit viel Druck mit Microfasern putzen.
Wer sicher sein möchte, dass seine Fenster keine Mikoschleifspuren abkriegen und von den Vorteilen eines Micofasertuches profitieren möchte, setzt am besten auf extra weiche Microfasertücher (Im Fachhandel erhältlich).
Fenster putzen mit Microfasern ist aber normalerweise kein Problem, da Glas-Fenster eine deutlich härtere Oberfläche als Kunststoff haben und die meisten Menschen Fenster 2-4 Mal pro Jahr reinigen.

Fenster putzen mit Microfasern: Tipps

Bei der Anwendung von Microfasertüchern beim Fensterputzen sollten Sie auf den Einsatz von Reinigungsmitteln verzichten. Um hartnäckige Verschmutzungen zu lösen geben Sie einfach etwas Spiritus dem Wasser bei. Dies sollte genügen um Fenster streifenfrei zu reinigen.

Falls Sie etwas Spülmittel einsetzen möchten, dosieren Sie sehr zurückhaltend. Verwenden Sie 2 Microfasertücher.
Mit einem waschen Sie die Fenster ein, mit dem zweiten polieren Sie die Fenster, nach dem Abziehen mit einem Gummiabzieher, gründlich nach.

Hier weiterlesen: Fenster richtig putzen mit einem Gummiabzieher.

Unsere Tipps: Fenster richtig und streifenfrei putzen

Fensterputzen mit Spiritus

Spiritus ist ein Alkohol und Wassergemisch, welches sich gut für die Reinigung eignet. Spiritus kann nicht nur für das Fensterputzen sondern für fast alle Oberflächen eingesetzt werden. Hier erfahren Sie wie Sie Spiritus beim Fensterputzen richtig anwenden: weiterlesen

Fenster reinigen mit einem Fenstersauger

Mit einem Kärcher Fenstersauger und Microfasertüchern kann man beim Fensterputzen wirklich nicht mehr viel falsch machen. Die Microfasern sind ideal um den Schmutz zu lösen und mit dem Fenstersauger lässt sich das Schmutzwasser streifenfrei absaugen. weiterlesen