Fensterputzgerät Fensterputzgerät

Dampf Fensterreniger

Auch heute sind Dampf-Fensterreiniger immer noch sehr beliebt. Der Grund ist einfach, mit einem Dampf-Reiniger lassen sich nicht nur Fenster ökologisch reinigen, sondern auch Polstermöbel, Fliesen und vieles mehr; so verspricht es die Werbung.

Sichler Dampf-Fensterreiniger Der kostengünstige Fenster-Dampfreiniger von Sichler

Entscheidend für die Wahl des richtigen Fensterreiningers ist, wie Sie diesen einsetzen möchten. Falls Sie den Dampf-Fensterreiniger auch für Böden, Teppiche, Fliesen und Fugen einsetzen möchten, kann dies evtl. Sinn machen. Wir zeigen Ihnen worauf es ankommt.

Falls Sie das Gerät jedoch nur zum Fensterputzen einsetzen möchten, wäre ein Fenstersauger jedoch die bessere Variante. Mehr zu diesen Fensterputzgeräten erfahren Sie unter diesem Link.

Die beliebtesten Dampfreiniger von Kärcher:

Dampf-Fensterreiniger Einsatzmöglichkeiten

Ein Dampf-Fensterreiniger kann je nach Zubehör des Herstellers fast für jede Oberfläche eingesetzt werden. Bis vor ein paar Jahren wurden in Europa kaum Dampfreiniger gekauft. Erst als intensiv Werbung auf diversen Shoppingkanälen über die Fernseher flimmerten, wurde der Dampf-Fensterreiniger zu einem beliebte Reiniger im Haushalt.

Videoanleitung Dampf-Fensterreiniger: Einsatzmöglichkeiten

Quelle: youtube.com / KÄRCHER CENTER Müller

Der Einsatz eines Dampf-Fensterreinigers macht gemäss der Werbung aus unterschiedlichen Gründen Sinn. Zum einen kann auf den Einsatz von umweltbelastenden Chemikalien verzichtet werden und zum anderen dringt der heisse Dampf (bis zu 200° C) tief in den Dreck ein, löst diesen und tötet zugleich auch Bakterien und Viren ab.

Dies ist besonders bei nicht waschbaren Polstern (Auto) praktisch. Der feine Dampf dringt tief in die Poren ein und gelangt auch auf glatten Oberflächen wie Glas oder Fliesen unter den Dreck und löst diesen. Die Realität sieht aber anders aus: Dampfreiniger können Bakterien in Polstern nicht effektiv bekämpfen und auch hartnäckiger Dreck lässt sich kaum richtig oder zumindest nicht besser als mit herkömmlichen Reinigern entfernen.

Die Werbung hat nach unserer Meinung nicht ganz Recht, dass der Dampfreiniger ein Reinigungswunder ist. In der Praxis sieht es leider etwas anders aus. Entscheidend beim Kauf eines Dampf-Fensterreiniger ist das Zubehör. Mit dem richtigen Zubehör eigent sich der Dampf-Fensterreiniger für einiges, aber das Fenster kriegen Sie damit kaum richtig sauber.

Wer ausschliesslich für die Fensterreinigung einen Dampf-Fensterreinger kaufen möchte, sollte entweder auf einen Gummiabzieher für Fenster oder einen elektrischen Fensterreiniger setzen.

Beim Gummiabzieher brauchen Sie nie darüber nachzudenken, ob Sie einen Akku aufladen müssen und das Wichtigste: Der Gummiabzieher ist mit Abstand der günstigste Fensterreinger.

Hier finden Sie eine Anleitung wie Sie den Gummiabzieher für Fenster richtig einsetzen, um streifenfrei alle Fenster richtig reinigen zu können.

Der Gummiabzieher braucht im Gegensatz zu neueren elektrischen Fensterreinigern, wie dem Kärcher Fenstersauger, sehr viel mehr Übung, um wirklich streifenfrei die Fenster putzen zu können.

Profis setzen auch heut noch auf den Gummiabzieher und dies hat seinen Grund, einerseits ist der Preis unschlagbar und andererseits ist der Gummiabzieher absolut zuverlässig.

Hier erfahren Sie mehr: Gummiabzieher für Fenster richtig einsetzen.

Dampf-Fensterreinger Testsieger

Die Vorteile eines Dampf-Fensterreinigers liegen besonders in der umweltfreundlichen Reinigung. Aus unsere Sicht ist dieses Verkaufsargument aber nicht besonders Nachhaltig.

Mal ehrlich, wie oft wird ein Dampf-Fensterreiniger in seiner Lebensdauer eingesetzt? Alleine die Produktion eines Dampf-Fensterreinigers dürfte weitaus umweltbelastender sein, als das eingesparte Reinigungsmittel. Fakt ist jedoch, dass sich mit dem Dampf-Fensterreiniger Dreck lösen lässt.

Kärcher hat sich in den letzte Jahren einen Namen für qualitativ hervorragende Produkte gemacht, entsprechend erstaunt es auch nicht, dass auch einer der besten Dampf-Fensterreiniger von ihnen stammt. Kärcher kann besonders aufgrund der guten Auswahl an Zubehör punkten. Leider bedeutet einer der "besten" noch immer nicht gut. So wurde dies beispielsweise von der Stiftung Waren Test belegt. (Stiftung Warentest: Testergebnisse Dampf-Fensterreiniger). Wir kommen leider zu einem ähnlichen Resultat.

Dampf-Fensterreiniger können nicht mithalten

Das Fazit ist leider ernüchternd. Dampf-Fensterreiniger können nicht wirklich mit herkömmlichen Fensterreinigern mithalten. Aus unserer Sicht eigent sich für geübte Reinigungsprofis immer noch der Gummiabzieher am besten.

Wer immer wieder Streifen und Schlieren hat, dem können wir einen elektrischen Fensterreniger von Kärcher empfehlen. Die Geräte sind nicht ganz günstig, aber der Preis geht schnell vergessen, wenn man das erste Mal seine Fenster mit dem Fenstersauger gereinigt hat.

Fensterreiniger im Test - Welcher Fensterreiniger ist der beste: